Entsetzen in der Nachbarschaft

Shop am Viktualienmarkt: Erotik-Kette erklärt Pläne

+
Die Pläne der Sex-Shop-Betreiber: Noch vor der Wiesn wollen sie in dem Haus am Viktualienmarkt eröffnen.

München - Das sind die derzeit heißesten Pläne in der Innenstadt. Oder sollte man sagen: jene Pläne, die die heißesten Diskussionen auslösen? Direkt am Viktualienmarkt soll bald ein Erotik-Shop aufmachen!

Die Bremer Firma Fun-Factory, die bereits Erotik-Boutiquen in Berlin und Bremen betreibt, bestätigt durch Sprecherin Kristy Stahlberg, dass sie im Eckhaus an der Reichenbachstraße 1 einziehen wird. Die Mietverträge seien bereits unterschrieben, noch vor der Wiesn soll Eröffnung sein. Sex am Markt!

Fun-Factory-Chef Dirk Bauer sagt: „Unser Anliegen ist es, den Münchnerinnen und Münchnern sowie Besuchern der Stadt die Produkte und das Lebensgefühl der Fun Factory in einem niveauvollen und ansprechenden Ambiente näher zu bringen. Der Schritt in die bayerische Landeshauptstadt ist schon seit längerem eine Herzensangelegenheit im Rahmen unserer Gesamtstrategie. Die Lebensfreude und die aufgeschlossene, fröhliche und charmante Art der Münchnerinnen und Münchner gefallen uns sehr.“

Nicht begeistert: Elke Fett, Sprecherin der Marktkaufleute.

In der Gegenrichtung gibt’s allerdings nicht nur Wohlgefallen. Elke Fett, Sprecherin der Kaufleute vom Viktualienmarkt, fürchtet, die Sex-Boutique könnte ein Schmuddel-Image mit sich bringen: „Das passt nicht zum Viktualienmarkt!“ Wolfgang Fischer von den Innenstadt-Kaufleuten CityPartner sagt: „Wir hätten hätten uns vorstellen können, dass es an dieser Stelle besser passende Nutzungen gibt.“

Bisher gehörte die Fläche im Eckhaus zu einer Filiale des Gartencenters Dehner. Zwar wird dieses Unternehmen weiterhin im Komplex bleiben, an der Reichenbachstraße 3 einen Zoo-Fachmarkt betreiben und ums Eck an der Frauenstraße 10 ein Samenhaus aufmachen. Dazwischen, direkt am Eck: Da will die Fun Factory einziehen, mit Komplett-Angebot von Massageöl bis Sexspielzeug. Dann gibt’s Veilchen neben Vibratoren …

Uli Heichele

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare