"Sie haben unsere Existenz genommen"

Verzweifelter Appell an Laptop-Dieb

München - Mit Zetteln versucht ein Münchner Paar verzweifelt einen gestohlenen Laptop mit wichtigen Daten zurückzubekommen. Wie der Dieb die Beute unauffällig zurückbringen kann.

Nachricht an einen Dieb: "HILFE !!!!!", steht ganz groß auf einem Zettel, der am Viktualienmarkt ausgehängt ist. Und das nächste Wort, das ins Auge sticht "RUINIERT". Eine Suchanzeige, wie man sie selten sieht, von einem ganz besonderen Unglücksraben.

Der verzweifelte Appell wird auch auf Twitter verbreitet und hat es in diverse Internet-Blogs geschafft.

Einem Münchner Paar wurde eine Laptop-Tasche geklaut, mitsamt des Computers. An sich schon ärgerlich genug. Doch auf diesem Laptop befanden sich offenbar wichtige Daten.

"Wir sind freiberuflich. Ohne die Daten können wir keinen einzigen Job abrechnen", heißt es. "Sie haben nicht nur unseren Computer genommen, sie haben unsere Existenz genommen." Und weiter: "Wir müssen die Pflege der Großeltern finanzieren, und unsere Familie mit mehreren kleinen Kindern ernähren".

Die einzige Hoffnung: Vielleicht wird der Laptop zurückgebracht, eine Möglichkeit dafür wird auch aufgezeigt: Die Haustür in der Prälat-Zistl-Straße 8 wird tagsüber nicht abgeschlossen sein, der Dieb solle die Tasche einfach in den Gang stellen. Dabei werde er sicher nicht bemerkt, auf der Straße vorm Haus herrsche viel Trubel. Sogar auf einen Hinterausgang wird hingewiesen. Es werde keine Anzeige erstattet, heißt es.  

Der Diebstahl passierte am 7. Oktober. Eine Nachfrage unserer Redaktion ergab, auch zehn Tage später hat sich nichts getan. Für das Paar bleibt zu hoffen, dass der Dieb den Zettel liest - und sich dann vielleicht noch ein Herz fasst.   

my

  

    

Rubriklistenbild: © Twitter/@GlockenTweet

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare