Coole Musik, coole Drinks

Tausende Münchner waren reif für die Isar-Insel

+
Auf der Steinsdorferstraße drängten sich am Samstag viele Isarinselfest-Besucher.

München - Tausende Menschen haben am Ufer zwischen Ludwigs- und Maximiliansbrücke das Isarinselfest gefeiert. Trotz aller Befürchtungen hielt das Wetter weitgehend, nur am Sonntagvormittag gab es kurze Schauer.

Fürs Aussteigen bin ich scheinbar zu feig“, singt Peter Cornelius in seinem Hit "Reif für die Insel" aus dem Jahr 1982. Wie schön, dass es weit weniger Mut erfordert, um einfach vor die Haustür zu gehen. Und genau das taten die Münchner am Wochenende – immerhin lockte das Isarinselfest!

Und tausende Menschen folgten dem Ruf zum Ufer zwischen Ludwigs- und Maximiliansbrücke. Die Veranstalter hatten bereits am Samstagabend rund 18.000 Besucher gezählt. Allen Befürchtungen zum Trotz hielt das Wetter weitgehend, nur am Sonntagvormittag gab es kurze Schauer.

Es gab ein buntes Kinderprogramm auf dem Basketballplatz, die Slackline-Area oder ein moderiertes Training der Rettungshundestaffel des Arbeiter Samariter Bundes. Die Münchner freuten sich zudem über fünf Bühnen, wo verschiedene Bands und Künstler für Unterhaltung sorgten. Die Idee und das Vorbild für die noch junge Münchner Veranstaltung ist übrigens das Donauinselfest in Peter Cornelius’ Heimatstadt Wien. Das Isarinselfest fand dieses Jahr zum sechsten Mal statt.

tos

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare