Exkursion

Tierisch interessant: Die Nacht der Fledermäuse

Wovon ernähren sich Fledermäuse und wo leben sie eigentlich in München? Diese und mehr Fragen beantwortet der Landesbund für Vogelschutz bei der Nacht der Fledermäuse.

München - Zur Nacht der Fledermäuse lädt der Landesbund für Vogelschutz am Samstag, 26. August, in den Englischen Garten ein. Die ganze Familie kann am Nachmittag erfahren, warum diese Tiere schützens- und liebenswert sind. Los geht es um 14 Uhr am Rumfordschlössel. Zudem erhalten Interessierte Tipps, wie sie selbst zum Schutz der Fledermäuse aktiv im Alltag beitragen können.

Am Abend geht es dann auf Fledermausexkursion: Um die fantastische Welt der Fledermäuse hautnah erleben zu können, werden unter anderem die Rufe der leisen Jäger mit Hilfe von Bat-Detektoren hörbar gemacht. Treffpunkt für die Führung ist um 19.15 Uhr an der Bushaltestelle Chinesischer Turm.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Altstadt/Lehel – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare