Feuerwehr-Einsatz in der Innenstadt

U-Bahnhof Marienplatz: Zigarette löst Brand aus  

+
Am U-Bahnhof Marienplatz hat es am Samstagnachmittag kurz gebrannt.

München - Für etwa 20 Minuten musste am Samstagnachmittag der Bahnsteig geräumt werden. Was genau passiert ist. 

Im Münchner U-Bahnhof Marienplatz hat es am Samstagnachmittag gebrannt. „Aber es war nur ein Minibrand“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr München. Die Fahrgäste mussten den Bahnsteig für etwa 20 Minuten verlassen. Ursache war eine glimmende Zigarette, die vermutlich durch einen Gulli in den Untergrund geriet. Die Rauchentwicklung beschränkte sich auf einen Nebentrakt der U-Bahn, wo Müll gelagert wird. Die Züge fuhren trotz Evakuierung weiter, für die Gäste bestand keine Gefahr.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare