Maskierte drehen nur Video

Überfall auf dieses Geschäft: War es eine Mutprobe?

+
Verkäuferin Daniela rätselt, was die Täter eigentlich wollten. Außer „Überfall!“ sagten sie nichts.

München - Ein ungewöhnlicher Überfall hat sich in einem Geschäft in der Münchner Altstadt ereignet: Zwei Täter hielten den Verkäuferinnen eine Pistole vor die Nase, filmten sich - und zogen ohne Geld ab.

Der Überfall ereignete sich laut Polizei am Freitag im Lebensmittelladen 2hot an der Sattlerstraße. Die Chefin war gerade mit der 18-jährigen Verkäuferin allein im Geschäft, als zwei Maskierte hereinkamen.

Während der eine die Bedienungen mit einer Pistole bedrohte, filmte der zweite Täter mit seinem Handy das Geschehen. Die Verkäuferinnen (18 und 50) waren so verschreckt, dass sie kein Wort über die Lippen brachten und auch kein Geld herausgeben konnten. Die Maskierten zogen ohne Beute wieder ab.

Jetzt rätselt die Polizei: Möglicherweise war das Ganze nur ein sehr geschmackloser Gag für die Facebook-Pinnwand. Bisher gehen die Beamten von einer "Mutprobe" aus.

So sehen die Täter aus

- Aktiver Täter: Männlich, ca. 175 cm groß, schlank; dunkle Kleidung, schwarze „Faschingsmaske“ mit orangefarbenen Streifen an der Seite; schwarze Pistole;

- Mittäter: Männlich, keine weitere Beschreibung möglich, schwarze „Faschingsmaske“ mit orangefarbenen Streifen an der Seite;

Wer etwas gesehen hat, kann sich bei der Polizei unter Telefon 089/29100 oder bei jeder Polizeidienststelle melden.

kg/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus

Kommentare