Urteil gegen das Luitpold-Gymnasium

Verwaltungsgericht: Davids (12) Schul-Verweis war ungültig!

+
David besucht mittlerweile eine Privatschule in Obermenzing, nachdem er des Luitpold-Gymnasiums (Foto l.) verwiesen wurde.

München - Der 12-jährige David flog von der Schule, weil er ein pikantes Gerücht weitergetratscht hatte. Jetzt fällte das Verwaltungsgericht das Urteil - gegen das Luitpold-Gymnasium.

Späte Genugtuung für den kleinen David (12)! Er flog vom Luitpold-Gymnasium, weil er Sex-Gerüchte über seine Klassenlehrerin weitergetratscht hatte. Dagegen hatten seine Eltern geklagt. Am Mittwoch hat das Verwaltungsgericht entschieden: Die Entlassung des Buben war rechtswidrig! Direktor Bernd Hieronymus hätte David also nicht von der Schule werfen dürfen.

Evgenij und Elena A. klagten erfolgreich gegen das Luitpold-Gymnasium.

„Ich bin überglücklich über die Entscheidung. Jetzt kann ich wieder an Gerechtigkeit glauben“, sagt David zur tz. Er besucht mittlerweile ein privates Gymnasium in Obermenzing, musste die fünfte Klasse aber wegen des Vorfalls wiederholen. Immerhin: Nach dem Gerichtsurteil werden die negativen Einträge nun aus seiner Schülerakte gelöscht. „Das war uns besonders wichtig“, sagt Mutter Elena A. (38). „Denn im Prozess ging es auch ums Prinzip. Jetzt konnten wir zeigen, dass David nichts Unrechtes getan hat.“

Dass sein Rauswurf aus dem Gymnasium unverhältnismäßig war, hatte auch Anwalt Peter Wichmann bereits in der mündlichen Verhandlung argumentiert. Er vertrat die Familie vor Gericht und sagt: „Man kann auch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.“ Zumal die ganze Schule das Gerücht kannte, dass die Lehrerin Sex mit einem Schüler (18) hatte. „Leider wurde David dann dafür bestraft“, sagt seine Mutter.

Direktor Bernd Hieronymus wollte sich auf tz-Anfrage nicht zum Urteil äußern. Er möchte abwarten, bis die schriftliche Gründe des Urteils vorliegen. Innerhalb von vier Wochen kann der Freistaat nun Berufung einlegen.

David ist das egal. Er ist glücklich in seiner neuen Schule: „Jetzt macht das Lernen wieder Spaß“, sagt er. „Meine Lehrer sind sehr nett und ich habe schon viele Freunde gefunden.“

Andreas Thieme

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare