Brunnen gegen den Durst

Viktualienmarkt: Schilder sollen auf Trinkwasser hinweisen

+
Trinkbar: Viele wissen nicht, dass das Wasser aus dem Karl-Valentin-Brunnen so gute Qualität hat .

München - Insgesamt acht Brunnen stehen am Viktualienmarkt. Aus allen sprudelt Trinkwasser. Das Problem ist allerdings: Nur wenige Marktbesucher wissen das.

Andauernd würden die Standlbetreiber gefragt, ob und wo es auf dem Markt Trinkwasser gäbe, erzählte Elke Fett, Vorsitzende der Interessensgemeinschaft Viktualienmarkt, bei der jüngsten Bürgerversammlung für den Stadtbezirk Altstadt-Lehel. Deshalb beantragte sie im Namen aller Standlbetreiber eine eindeutige Kennzeichnung der Brunnen, zum Beispiel mit kleinen Messingschildern. 

Bei der Bürgerversammlung kam Fetts Vorschlag gut an: Mit nur einer Enthaltung und keinen Gegenstimmen wurde er angenommen. Der Antrag wird jetzt an das zuständige Referat der Stadt weitergeleitet, wo dann über das Anbringen der Schilder entschieden wird.

Sechs der Brunnen auf dem Viktualienmarkt sind nach Münchner Kulturschaffendenden benannt. Mit einer eigenen Wasserquelle geehrt wurden auf dem Markt Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Elise Aulinger, Weiß Ferdl, Roider Jackl und Ida Schumacher. Daneben gibt es auf dem Gelände noch einen Honig- und einen Kartoffelbrunnen.

ans

Auch interessant

Meistgelesen

Beeinträchtigungen auf der S-Bahn-Stammstrecke nach Notarzteinsatz in Laim
Beeinträchtigungen auf der S-Bahn-Stammstrecke nach Notarzteinsatz in Laim
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchner Stadtwerke erhöhen Erdgaspreise ab 2018
Münchner Stadtwerke erhöhen Erdgaspreise ab 2018

Kommentare