Vor St. Lukas im Lehel

Junge Männer zündeln an altem Christbaum

+
Vor der Kirche St. Lukas am Mariannenplatz lag der alte Weihnachtsbaum, den die jungen Männer ansteckten. 

München - Vielleicht dachten sie sich nicht viel dabei, doch die Sache hätte übel ausgehen können. Vier junge Männer haben Samstagnacht einen abgelegten Christbaum an der Lukaskirche angezündet. Eine Zeugin rief die Polizei. 

Wie die Polizei berichtet, bemerkte eine Münchnerin (63) am Samstag, 14. Januar 2017, gegen 3.30 Uhr, eine Gruppe von vier jungen Männern vor der Lukaskirche am Mariannenplatz. 

Zwei aus der Gruppe zündeten einen alten abgelegten Christbaum an, der an der Kirchenfassade lehnte. Die anderen beiden standen „Schmiere“. Nachdem die trockenen Äste abgebrannt waren, ging das Feuer von alleine wieder aus. Am Boden und an der steinernen Kirchenfassade entstand ein minimaler Rußschaden. 

Die Zeugin verständigte Polizei. Die nahm die vier jungen Männer (alle zwischen 20 und 21 Jahre alt) vor Ort vorläufig fest. Der „Anzünder“ räumte die Tat ein. Alle vier standen unter erheblichem Alkoholeinfluss, sie hatten zwischen 0,7 bis 2,3 Promille. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder entlassen. Das zuständige Kommissariat 13 führt die weiteren Ermittlungen.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 

Kommentare