Sexuelle Belästigung in S4

Während der Fahrt: S-Bahn-Lokführer onaniert vor Fahrgästen

Unfassbarer Vorfall in einer S-Bahn am Wochenende: Ein Zugführer hat in der Nacht auf Samstag in einer S4 Richtung Ebersberg zwei Fahrgästen sein bestes Stück gezeigt.

München - Dieser Fall dürfte für die Beamten der Bundespolizei auch eher eine Ausnahme sein. Ein S-Bahn-Fahrer hat in der Nacht auf Samstag zwei Fahrgäste sexuell belästigt. 

Der Vorfall ereignete sich gegen 1.00 Uhr nachts in einer S4 Richtung Ebersberg zwischen Marienplatz und Haar. Zwei Fahrgäste, eine 21-Jährige und ein 40-jähriger Mann, aus Haar wurden vom 40-jährigen Zugführer der Bahn sexuell belästigt. Laut Angaben bei der Polizei soll er im Führerhaus sein Geschlechtsteil entblößt und daran rumgespielt haben. Dann habe er den Vorhang Richtung Fahrgastabteil zur Seite geschoben und sein "bestes Stück" gegen die Scheibe gedrückt, so die Polizeimeldung weiter.

Lesen Sie auch: In einer S-Bahn zwischen Ismaning und München ist es am Samstag zur sexuellen Belästigung einer 17-Jährigen gekommen. Besonders schlimm: Das Mädchen saß nahezu wehrlos im Rollstuhl. 

Der Mann wurde in Haar durch eine informierte Streife der Bundespolizei gestellt. Seitens der Bahn wurde er angewiesen die S-Bahn in Haar abzustellen und seinen Dienst zu beenden. Nun wird gegen ihn wegen sexueller Belästigung ermittelt.

Lesen Sie auch: In einer S-Bahn der Linie S2 Richtung München hat eine junge Frau aus dem Raum Dachau Schlimmes erlebt. Ein Mann belästigte sie sexuell in der S-Bahn Richtung Erding. Die Polizei fahndet.

vh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unsere Leser empfehlen: Hier gibt es die besten Döner in München
Unsere Leser empfehlen: Hier gibt es die besten Döner in München
Rache für rassistische Beleidigung: Als Münchner die Quittung bekommt, muss auch Unbeteiligte (22) leiden
Rache für rassistische Beleidigung: Als Münchner die Quittung bekommt, muss auch Unbeteiligte (22) leiden
Corona in München: Biergarten-Betrieb im Krisen-Modus - nur einer von zehn Tischen ist geblieben
Corona in München: Biergarten-Betrieb im Krisen-Modus - nur einer von zehn Tischen ist geblieben
Hilferufe dringen aus Münchner Wohnung: Polizei findet schreckliche Szene vor - Frau stirbt kurz danach
Hilferufe dringen aus Münchner Wohnung: Polizei findet schreckliche Szene vor - Frau stirbt kurz danach

Kommentare