Kein Halt am Sendlinger Tor

Weichenschaden: Tram 27 und 28 werden umgeleitet

München - Eine defekte Weiche sorgt für Ungemach kurz vor Weihnachten. Die beiden Tramlinien 27 und 28 können ab Dienstag bis auf Weiteres die Haltestelle Sendlinger Tor nicht mehr anfahren.

Wegen einem Schaden an einer Weiche auf Höhe Sendlinger Tor, werden laut MVG ab 20. Dezember die Trambahnlinien 27 und 28 umgeleitet.

Ab Dienstagmorgen wenden beide Linien vorzeitig am Hauptbahnhof Bahnhofplatz, dort wo die Tram 16/17 Richtung Sendlinger Tor anhalten. Die Haltestelle Sendlinger Tor wird von beiden Trambahnen nicht angefahren. 

Am Karlsplatz (Stachus) bedienen die Züge die Haltestelle Karlsplatz Nord in der Prielmayerstraße, allerdings nur in Richtung Hauptbahnhof (wie Tram 19 Richtung Pasing Bf.).

Tor stehen die Tramlinien 16, 17 und 18 sowie die U-Bahnlinien U1, U2 und U7 zur Verfügung. Der Weichenschaden soll so rasch wie möglich behoben werden. Wie lange die Umleitung andauern wird, konnte die MVG noch nicht sagen.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 

Kommentare