Zwei Cafés, ein Friseursalon

Einbrecher nutzen Osterferien aus

München - Die freien Osterfeiertage haben Einbrecher in München offenbar ausgenutzt: Sie stiegen in zwei Cafés und einen Friseursalon ein.

Zweimal wandten die noch unbekannten Täter dieselbe Strategie an: Am Ostermontag drückten sie in einem Friseursalon in der Görrestraße das gekippte Oberlicht ein. Der Einbruch wurde gegen 13.45 Uhr bei der Polizei gemeldet. Nur eine Viertelstunde kam eine erneute Einbruchmeldung: Unbekannte Diebe waren auf die gleiche Weise in ein Café in der Elsässer Straße eingestiegen.

Den Einbruch im Friseursalon meldete eine Angestellte der Polizei. Dort war die Kasse aufgebrochen worden und ein geringer Geldbetrag fehlte. Die Besitzer sind derzeit im Osterurlaub.

Die Ferienzeit in einem Café am Josephsplatz nutzten die Einbrecher offenbar ebenfalls aus. Einem Stammgast fiel am Ostermontag auf, dass Kassenrollen im Verkaufsraum auf dem Boden herum lagen. Der Stammgast verständigte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass dort zwischen dem 17. und dem 20. April eingebrochen worden war. Wieviel Geld aus dem Café geklaut wurde, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen.

Zeugenaufruf

Wer etwas beobachtet hat in den Cafés am Josephsplatz und in der Elsässer Straße bzw. im Friseursalon in der Görrestraße, kann sich beim Polizeipräsidium München unter Telefon (089)-29 10 0 oder jede andere Polizeidienststell wenden.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare