Videothek mit Waffe überfallen: Täter flüchten

München - Mit einer Waffe haben Unbekannte eine Videothek in der Innestadt überfallen. Sie sind auf der Flucht. Die Polizei fahndet nach ihnen.

Am Montag gegen 10.30 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Männer eine Videothek in der Herzog-Wilhelm-Straße. Während der eine Mann an der Tür stehen blieb, ging der zweite an die Kasse, bedrohte den 42-jährigen Geschäftsinhaber mit einer Schusswaffe und forderte die Aushändigung von Bargeld. Aufgrund der Bedrohung öffnete der Geschäftsinhaber die Kasse und händigte daraus einen geringen Bargeldbetrag aus. Mit der Tatbeute flüchteten die beiden Täter anschließend aus der Videothek in Richtung Sendlinger-Tor-Platz. Der unverletzte Videothekenbesitzer verständigte anschließend die Polizei. Die eingeleitete Sofortfahndung verlief allerdings negativ.

Die Polizei fahndet nach den Täter:

Täter mit Schusswaffe: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schlank, vermutlich Deutscher, blaue Augen; er trug eine schwarze Wollmütze weit ins Gesicht gezogen, dunkle Jeans und eine schwarze, hüftlange Lederjacke; er führte eine schwarze Schusswaffe mit sich

Mittäter: Männlich, 25-30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank; dieser trug eine helle Jeans und eine schwarze, hüftlange Lederjacke.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare