Betrunken und nicht angeschnallt

Frau fährt gegen Tunnelwand - schwer verletzt

+
Eine 24-Jährige ist mit ihrem Audi am Donnerstagabend gegen 23 Uhr gegen den Fahrbahnteiler des Altstadttunnels gekracht

München - Eine 24-Jährige ist am Donnerstagabend mit ihrem Audi gegen die Wand des Altstadttunnels gekracht und hat sich dabei schwer verletzt. Die Voraussetzungen dafür schuf sie selbst.

Die 24-Jährige aus dem Landkreis Bad Tölz/Wolfratshausen hatte sich betrunken hinter das Steuer des Audis gesetzt und nicht angeschnallt. Diese beiden Voraussetzungen führten wohl schließlich zu dem schweren Unfall am Altstadttunnel. Die junge Frau wollte am Donnerstagabend gegen 23 Uhr auf der Von-der-Tann-Straße in der Maxvorstadt in den Tunnel einfahren. Dabei rammte sie jedoch den Fahrbahnteiler und krachte danach gegen die Mauer des Altstadttunnels.

Dabei zog sich die 24-Jährige eine Gehirnerschütterung sowie mehrere Prellungen und Schürfwunden zu. Sie musste schwer verletzt in eine Münchner Klinik gebracht werden. Am Audi entstand nach Angaben der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 8.500 Euro. Der Altstadttunnel musste in Folge des Unfalls stadteinwärts gesperrt werden.

mm

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion