Wer will mich?

Ace sucht Familie mit Erfahrung

+
Ace sucht eine neue Familie.

Weil es zwischen Hund und Herrchen nicht klappte, kam der sportliche American-Bulldog-Mix Ace  ins Tierheim. Nun sucht Ace ein neues Zuhause.

München - Sein erster Besitzer hatte sich klar überschätzt und kam mit Ace nicht zurecht. Kein Wunder, denn der eineinhalbjährige kastrierte Rüde ist ein wahres Energiebündel und hat ordentlich Power. Weil es zwischen Hund und Herrchen nicht klappte, kam der sportliche American-Bulldog-Mix ins Tierheim. 

Da Ace im Grunde seines Wesens zutraulich und verschmust ist, hoffen die Pfleger, ihn bald an eine Familie mit Jugendlichen ab etwa 14 Jahren vermitteln zu können, die bereits Erfahrungen mit Hunden dieser oder ähnlicher Rassen hat. Ace verträgt sich mit Hündinnen und Rüden und ist in der Lage, Artgenossen interessiert und spielerisch zu begegnen. Allerdings zeigt der muskulöse Vierbeiner ein ausgeprägtes Beutefangverhalten. Deswegen müssen Begegnungen mit anderen Hunden kontrolliert ablaufen, und auch Zerr- und Hetzspiele sind absolut tabu. Selbst Ballwerfen könnte dazu führen, dass Ace außer Kontrolle gerät. 

Wer sich für den Vierbeiner mit dem auffällig zweifarbigen Gesicht interessiert, kann Ace Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr im Rondell des Tierheims an der Riemer Straße 270 kennenlernen. Telefonische Auskünfte unter der Rufnummer 089 / 92 10 00 - 20.

sc

Auch interessant

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Nach S-Bahn-Chaos am Morgen: Auf der Stammstrecke kehrt Ruhe ein
Nach S-Bahn-Chaos am Morgen: Auf der Stammstrecke kehrt Ruhe ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.