Amerika-Haus: Diskussion um Umzug geht weiter

München - Die Entscheidung über den geplanten Auszug des Münchner Amerikahauses bleibt vorerst bestehen – die Diskussionen gehen weiter.

 Zu Spekulationen, der Beschluss und mögliche Alternativen werden derzeit geprüft, wollten sich die Staatskanzlei und das zuständige Wissenschaftsministerium nicht äußern. Ein Sprecher der Staatskanzlei verwies auf den Kabinettsbeschluss vom 2. August, nach dem die Nutzungsvereinbarung mit dem Bayerisch-Amerikanischen Zentrum (BAZ) zum 31. Dezember dieses Jahres gekündigt wird.

Ein Jahr später müssten die Mitarbeiter der Akademie für Technikwissenschaften (acatech) Platz machen. Der BAZ-Vorstand hatte am Donnerstag auf „deutliche Signale“ aus Regierungskreisen hingewiesen, wonach der Beschluss zurückgenommen werden könnte. Gleichzeitig sprach sich Geschäftsführer Raimund Lammersdorf für den Vorschlag aus, der acatech das benachbarte Gebäude der Staatlichen Lotterieverwaltung zu überlassen – deren Mitarbeiter hatten vor gut einer Woche vor dem Finanzministerium gegen eine mögliche Verlegung ihres Standortes demonstriert. Das Münchner Amerikahaus hofft weiter, am Karolinenplatz bleiben zu dürfen.

„Ob das ein Gott gemacht hat?“ Die besten Sprüche über München

"Ob das ein Gott gemacht hat?" Die besten Sprüche über München

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare