An der Ampel: Polizist fährt Fußgänger an

München - Ein Polizist auf Streifenfahrt hat in der Nacht zum Samstag einen Fußgänger übersehen - und angefahren. Doch die beiden hatten Glück im Unglück:

Der 28-jährige Polizeibeamte war am Samstag gegen 1.40 Uhr in einem unformierten Streifenwagen auf der Bayerstraße stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung zur Paul-Heyse-Straße wollte er bei Grün nach links in diese abbiegen. Dabei übersah er jedoch einen 65-jährigen Fußgänger, der dort bei Grün über die Straße wollte.

Der 65-Jährige wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und erlitt eine Prellung am Knie. Er wollte keine ärztliche Versorgung vor Ort, sondern sich selbst zum Arzt begeben.

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion