Frank W. legt Berufung ein

Amtlich! Neuer Prozess für den Prügel-Polizisten

+
Prügel-Polizist Frank W. im August vor dem Münchner Amtsgericht

München - Nachdem auch die schriftliche Urteilsbegründung zugestellt worden war, hat Frank W. (33), der Prügel-Polizist von der Au, nach tz-Informationen jetzt Berufung eingelegt.

Frank W. (33), der Prügel-Polizist von der Au, akzeptiert das Urteil des Amtsgerichts München nicht. Anfang August war der Polizeiobermeister zu zehn Monaten Haft auf Bewährung wegen vorsätzlicher Körperverletzung im Amt verurteilt worden. Zudem sollte er eine Geldstrafe von 3000 Euro zahlen. Innerhalb der Einspruchs-Frist hatte Frank W. zunächst Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt.

Nachdem auch die schriftliche Urteilsbegründung zugestellt worden war, hat der gebürtige Sachse nach tz-Informationen jetzt Berufung eingelegt. Bedeutet: Er muss sich einem neuen Prozess vor der nächsthöheren Instanz, dem Landgericht, stellen. Wann der Polizist wieder auf das Prügel-Opfer Teresa Z. trifft, ist noch unklar.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare