Gerichtssprecherin inzwischen ein Star

Andrea Titz: Ich erhielt Heiratsanträge

+
Andrea Titz.

München - Für die Sprecherin des Oberlandesgerichts München, Andrea Titz, haben die Auftritte im Rahmen des Hoeneß-Prozesses im März Folgen gehabt.

Sie werde "eigentlich jeden Tag" auf der Straße angesprochen, sogar im Urlaub in Kapstadt, sagte die Richterin im stern-Interview. Außerdem habe sie seitdem etliche Heiratsanträge erhalten. "Das Netteste war eine förmliche Anfrage bei meinem Gerichtspräsidenten, ob ich noch zu haben sei", sagte Titz.

Während des Prozesses im März 2014 hatte Titz bundesweit für Aufsehen gesorgt. Sie erklärte den Fernsehzuschauern jeden Tag den Fortgang des Verfahrens und fiel dabei auch durch ihre extravagante Kleidung auf: eng, kurz, mit Leoparden- und Schlangendruck und High Heels. "Wenn man sich so anzieht, kann man nicht erwarten, dass das unkommentiert bleibt. Da darf man nicht jammern", sagte Titz dem stern. "In dem Moment habe ich gar nicht gemerkt, dass ich berühmt werde."

Andrea Titz: Bilder der Gerichtssprecherin

Andrea Titz: Bilder der Gerichtssprecherin

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut

Kommentare