Dem Weltmeister droht Ärger

Andy Brehme droht jetzt ein großer Prozess

+
Andreas Brehme.

München - Jetzt droht Andreas Brehme richtiger Ärger. Wegen Fahrens ohne Führerschein wurde Strafbefehl gestellt. Den aber hat der Weltmeister nicht akzeptiert. Es droht ein großer Prozess.

Die Justiz setzt Andreas Brehme die Pistole auf die Brust: Entweder er akzeptiert den Strafbefehl wegen Fahrens ohne Führerschein (10 000 Euro), oder es wird ihm der Prozess gemacht, bei dem er persönlich erscheinen muss!

Der frühere Fußball-Profi, der beim WM-Finale 1990 das entscheidende 1:0 geschossen hatte, geriet am 9. Juli 2012 in der Leopoldstraße in eine Polizeikontrolle. Sein Audi A7 stand im Halteverbot. Brehme war schon wieder weg, als die Beamten erfuhren, dass diesem wegen einer Trunkenheitsfahrt der Führerschein entzogen worden war. Brehme flatterte ein Strafbefehl ins Haus, gegen den er Widerspruch einlegte. Nicht er sei gefahren, sondern sein Freund Cakir Z. Dieser schilderte am Montag als Zeuge dass er Brehmes Auto gesteuert habe.

Richter Thomas Jung glaubt dem Zeugen jedoch nicht. Er ließ durchblicken, dass er Brehme verurteilen werde. Brehmes Anwalt Peter Pospisil entsetzt: „Das verstehe ich nicht.“ Darauf Jung: „Hier gilt die Meinung des Richters, ob man das versteht oder nicht.“

Der Prozess wurde ausgesetzt. Sollte Brehme den Strafbefehl akzeptieren, gerät Cakir Z. wegen Falschaussage ins Visier der Justiz.

Unfried

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare