Angefahren: Fußgängerin stirbt an ihren Verletzungen

Obermenzing - Eine Fußgängerin wollte nur über die Straße, eine Autofahrerin nur abbiegen. Bei beiden zeigte die Ampel grünes Licht. Es kam zu einem unglücklichen Unfall mit tragischen Folgen.

Am vergangenen Freitag schaltet die Ampel für eine 39-jährige Münchnerin auf Grün. Sie fährt mit ihrem Auto auf die Mitte der Kreuzung, lässt den Gegenverkehr vorbei - die Frau will links in die Grandlstraße abbiegen.

Zur gleichen Zeit will eine 87-jährige Rentnerin ein paar Meter weiter zu Fuß die Grandlstraße überqueren.  Auch für sie zeigt die Ampel Grün. 

Die Autofahrerin biegt ab - und übersieht dabei die ihr entgegenkommende Fußgängerin. Sie kann noch bremsen, bevor sie die Seniorin mit ihrem Fahrzeug erwischt.  Als die 87-Jährige jedoch versucht, sich mit der Hand auf der Motorhaube abzustützen, stürzt sie zu Boden. Mit einer Platzwunde und einem Schädel-Hirn-Trauma kommt sie ins Krankenhaus. 

Wie nun bekannt wurde, konnte sich die Rentnerin von ihren Verletzungen nicht mehr erholen. Sie starb noch am selben Tag.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare