Diebe greifen mutiges Opfer an

Brutale Stein-Attacke an der Isar

München - Eigentlich wollte ein 18-Jähriger nur einen gemütlichen Abend an der Isar verbringen. Doch zwei dreiste und zugleich brutale Diebe sollten ihm den Abend verderben - auf schmerzliche Art und Weise.

Am Freitag gegen 23 Uhr saß ein 18-Jähriger am Flaucher an der Isar. Seinen Rucksack hatte der Kirchheimer in einigen Metern Entfernung abgelegt. Plötzlich bemerkte er zwei etwa 20 Jahre alte Männer, die mit seinem Rucksack weggingen.

Als er die beiden Diebe auf sein Hab und Gut ansprach, ergriffen diese zunächst die Flucht. Doch der Schüler nahm die Verfolgung auf und konnte auch einen der beiden ergreifen.

Dann reagierten die Täter äußerst brutal: Um seinem diebischen Kumpel zu helfen, schlug der zweite Mann dem Beklauten mit einem faustgroßen Stein auf den Kopf. Der 18-Jährige brach zusammen, doch auch am Boden liegend ließen die Täter nicht von ihrem Opfer ab und traten gemeinsam auf ihn ein. Schließlich flüchteten sie Richtung Thalkirchner Brücke und konnten entkommen.

Täterbeschreibung:
1. Männlich, 20 Jahre alt, 170 cm groß, Glatze, Nasenpiercing (Ring)
2. Männlich, 20 Jahre alt, 180 cm groß, Vollbart (ca. 2 cm Haarlänge)

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare