1. tz
  2. München
  3. Stadt

Brutale Stein-Attacke an der Isar

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Eigentlich wollte ein 18-Jähriger nur einen gemütlichen Abend an der Isar verbringen. Doch zwei dreiste und zugleich brutale Diebe sollten ihm den Abend verderben - auf schmerzliche Art und Weise.

Am Freitag gegen 23 Uhr saß ein 18-Jähriger am Flaucher an der Isar. Seinen Rucksack hatte der Kirchheimer in einigen Metern Entfernung abgelegt. Plötzlich bemerkte er zwei etwa 20 Jahre alte Männer, die mit seinem Rucksack weggingen.

Als er die beiden Diebe auf sein Hab und Gut ansprach, ergriffen diese zunächst die Flucht. Doch der Schüler nahm die Verfolgung auf und konnte auch einen der beiden ergreifen.

Dann reagierten die Täter äußerst brutal: Um seinem diebischen Kumpel zu helfen, schlug der zweite Mann dem Beklauten mit einem faustgroßen Stein auf den Kopf. Der 18-Jährige brach zusammen, doch auch am Boden liegend ließen die Täter nicht von ihrem Opfer ab und traten gemeinsam auf ihn ein. Schließlich flüchteten sie Richtung Thalkirchner Brücke und konnten entkommen.

Täterbeschreibung:
1. Männlich, 20 Jahre alt, 170 cm groß, Glatze, Nasenpiercing (Ring)
2. Männlich, 20 Jahre alt, 180 cm groß, Vollbart (ca. 2 cm Haarlänge)

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion

Mehr zum Thema