Einsatz in der Fußgängerzone

Apple-Store geräumt - Feuerwehr rückt an

Apple-Store
1 von 8
Wegen Brandgeruchs ist der Apple-Store am Dienstag geräumt worden.
Apple-Store
2 von 8
Wegen Brandgeruchs ist der Apple-Store am Dienstag geräumt worden.
Apple-Store
3 von 8
Wegen Brandgeruchs ist der Apple-Store am Dienstag geräumt worden.
Apple-Store
4 von 8
Wegen Brandgeruchs ist der Apple-Store am Dienstag geräumt worden.
Apple-Store
5 von 8
Wegen Brandgeruchs ist der Apple-Store am Dienstag geräumt worden.
Apple-Store
6 von 8
Wegen Brandgeruchs ist der Apple-Store am Dienstag geräumt worden.
Apple-Store
7 von 8
Wegen Brandgeruchs ist der Apple-Store am Dienstag geräumt worden.
Apple-Store
8 von 8
Wegen Brandgeruchs ist der Apple-Store am Dienstag geräumt worden.

München - Am späten Dienstagvormittag ist der Münchner Apple-Store in der Rosenstraße komplett geräumt worden. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen an - und wurde fündig.

Um 11.38 Uhr stockte das Weihnachtsgeschäft am Dienstag im ständig belagerten Apple-Store in der Rosenstraße. Der Grund: undefinierbarer Rauchgeruch. Alle mussten den Laden vorsichtshalber verlassen.

Die Feuerwehr rückte gleich mit mehreren Fahrzeugen an, um dem Geruch auf die Spur zu kommen. In einem Kabelschacht auf der Straße wurden sie schließlich fündig: Offenbar hatte eine achtlos weggeworfene Zigarette einen kleinen Schmorbrand ausgelöst. Der Rauch zog in den Apple-Store und wurde über die Lüftung rasch im ganzen Haus verteilt.

Nach einem kurzen Löscheinsatz und eingehender Kontrolle des Kabelschachtes durften die Kunden wieder zurückkehren ins iPhone-Paradies.

tz

Video vom iPhone-6s-Verkaufsstart im September

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Stadt
Anti-Trump-Demo in München: Die Bilder
Anti-Trump-Demo in München: Die Bilder
Mäuse im Burger King am Bahnhof Giesing
Mäuse im Burger King am Bahnhof Giesing
600 Menschen demonstrieren für Frauenrechte und Toleranz
600 Menschen demonstrieren für Frauenrechte und Toleranz

Kommentare