Arbeiter stürzt vier Meter tief auf Betontreppe

+
Rettungskräfte der Feuerwehr versorgen den Verletzten.

München - Bei den Abbrucharbeiten in der Sendlinger Straße ist ein Arbeiter vier Meter tief gestürzt. Er brach sich den Oberschenkel.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagmittag gegen 11.30 Uhr. Bei den Abbrucharbeiten in der Sendlinger Straße sollte auf dem Dach der Boden abgerissen werden. Wegen eines technischen Defekts verließen alle Arbeiter das Dach - außer einem 27-jährigen Iraker.

Der Arbeiter wurde mit einer Drehleiter nach unten gebracht.

Der Mann legte seinen Sicherheitsgurt ab, betrat den Boden, den er zuvor bearbeitet hatte, und brach mit diesem ein. Der Mann stürzte sechs Meter tief. Er erlitt einen Oberschenkelhalsbruch. Die Rettungskräfte der Feuerwehr versorgten den Verletzten. Zum schonenden Transport vom siebten Stock auf das Straßenniveau wurde der Mann mit einer Drehleiter herabgehoben. Zur weiteren Behandlung kam er in eine Klinik.

Als Ergebnis der bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Arbeiter den Unfall durch Missachtung von Sicherheitsbestimmungen selbst verschuldet hat.

Auch interessant

Meistgelesen

„Irgendetwas läuft hier nicht richtig“ - Münchnerin wartet seit Wochen auf ihr Corona-Testergebnis
„Irgendetwas läuft hier nicht richtig“ - Münchnerin wartet seit Wochen auf ihr Corona-Testergebnis
Coronavirus: Münchner schämt sich für eigene Mutter und stellt sie mit diesem Foto bloß
Coronavirus: Münchner schämt sich für eigene Mutter und stellt sie mit diesem Foto bloß
Dieses Foto einer Augustiner-Flasche lässt viele heulen - „Katastrophenarchiv“
Dieses Foto einer Augustiner-Flasche lässt viele heulen - „Katastrophenarchiv“
Karte: Diese Restaurants haben geöffnet - Hier Ihr Lieblingslokal oder Unternehmen eintragen
Karte: Diese Restaurants haben geöffnet - Hier Ihr Lieblingslokal oder Unternehmen eintragen

Kommentare