Polizei sucht Täter

Asylbewerber im Alten Botanischen Garten beraubt

Moosach - Er ist nach Deutschland geflüchtet, um ohne Angst leben zu können. Doch hier wurde der junge Asylbewerber wieder angegriffen: Er wurde im Alten Botanischen Garten beraubt.

Ein 16-jähriger Asylbewerber war am Montag gegen vier Uhr nachts im Alten Botanischen Garten unterwegs.

Bei seinem nächtlichen Spaziergang traf er auf vier unbekannte Männer. Einer von ihnen bedrohte den jungen Algerier mit einem messerähnlichen Gegenstand. Er hielt ihn fest und nahm ihm Handy und Tasche ab. Anschließend verscheuchten die Männer den Jugendlichen aus dem Park.

Dieser war erst vor kurzem mit dem Zug nach München gekommen. Nach der Attacke lief er planlos durch Gegend, bis er irgendwann die Polizeiinspektion am Hauptbahnhof fand. Dort erstattete er Anzeige.

Die Polizei sucht nach den Tätern. Der Haupttäter ist zwischen 26 und 27 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß und dicklich. Laut der Beschreibung des Opfers habe er ein afghanisches Erscheinungsbild gehabt und sprach Deutsch. Bei der Tat trug er eine Rapperkappe in den Farben dunkelblau und gelb, eine rote Jacke, dunkelblaue Jeans, weiße Schuhe und schwarze Handschuhe. Seine drei Begleiter stammen ebenfalls vermutlich aus Afghanistan.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei München unter der Telefonnummer 089/29100 zu melden.

cla

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion