Endlich Sonne! So nutzen Münchner den Frühling

+
Flo E. (27), Architekt, Julia S. (23), Studentin aus München mit Sohn Jonas (1,5 Jahre)

München - Der Winterschlaf ist vorbei, endlich ist der Frühling erwacht! Die Wettervorhersage für Freitag und Samstag ist blendend. Wir zeigen Ihnen, wie Münchner die erste Sonne nutzen.

Hier geht's zum aktuellen Wetterbericht!

Es kribbelt im Bauch, die Sonne kitzelt im Gesicht, und alle Sinne jubilieren: Der Winterschlaf ist vorbei, endlich ist der Frühling erwacht! Die neueste Prognose prophezeit für Freitagmittag in München sensationelle 16 Grad und strahlenden Sonnenschein – und am Samstag wird es fast genauso!

„München und das Voralpenland werden von Hoch Eitel besonders verwöhnt“, sagt Karsten Brandt vom Wetterdienst donnerwetter.de. „Denn das Hoch mit der tropischen Luft vom Atlantik ist im südlichen Teil besonders trocken, und dort ist auch die Absinkbewegung stärker.“ Deshalb reißt in München am Freitag schon gegen 9 Uhr die Wolkendecke auf. Dann heizt die Sonne so kräftig ein, dass das Quecksilber innerhalb von drei Stunden auf 16 oder 17 Grad steigt. Bis mindestens 15 Uhr soll die wohlige Wärme bleiben.

Wer Freitag in der Arbeit sitzen muss, kann am Samstag Sonne nachtanken: Es soll zwar leichte Wolken geben, aber die Sonne blinzelt durch und bringt bis zu 16 Grad am Mittag! Am Samstagabend allerdings soll voraussichtlich Regen aufziehen, am Sonntag ist es bei durchgehendem Niederschlag mit höchstens 8 Grad erst mal wieder vorbei mit der Frühlingswonne.

Aber daran wollen die Münchner erst mal gar nicht denken. Schon gestern fühlten sich die Frühlingstemperaturen an den aufgeheizten Sandsteinen am Königsplatz glatt wie Sommerhitze an.

Die tz hat sich umgehört, wie die Münchner die Sonne genießen:

Perfekter Familientag

Meine Freundin hat mich nach ihrem Spaziergang mit unserem Kleinen hier in meiner Mittagspause getroffen. Unser Lieblingsplatz sind die Stufen an der Glyptothek – da hat’s heute bestimmt 30 Grad! Während ich mein Sandwich esse, kann Jonas auf der Wiese spielen. Bei dem schönen Wetter blüht er richtig auf.

Flo E. (27), Architekt, Julia S. (23), Studentin aus München mit Sohn Jonas (1,5 Jahre)

Perfektes Wetter für Röcke

Unsere Lieblingsplätze im Frühling sind die Bänke im Hofgarten und der Königsplatz, weil sich hier die Hitze richtig staut. Wir haben uns gerade in der Mittagspause zum Sonne tanken getroffen. Es ist viel wärmer, als wir dachten – eigentlich ist schon das perfekte Wetter, um Röcke zu tragen.

Danielle G. (21), Grafikerin, und Jonas R. (19), Verkäufer, aus München

Lernpause in der prallen Sonne

Das Sonnenbad ist heute unser Highlight! Wir müssen den ganzen Tag für unsere Klausuren lernen, aber eine Stunde gönnen wir uns in der prallen Sonne zum Enstpannen. Nach dem kalten Winter hat sich das ganz München verdient. Beim Supermarkt haben wir uns mit Mittagessen eingedeckt, die perfekte Pause!

Celine U. (21) und Manu P. (27), Studenten

Sonnencreme ist ein Muss

Die Sonne brennt heute zum ersten Mal so richtig stark – ich habe mich mit Sonnencreme mit Schutzfaktor 30 eingeschmiert. Bei dem genialen Wetter war ich gerade lange im Englischen Garten spazieren. Jetzt genieße ich die Sonne am Königsplatz. Mein Mann tut mir dabei aber schon ein bisschen leid, der muss heute arbeiten.

Yeanine L. (51), Hausfrau aus München mit Bobby (8 Monate)

Sonne macht glücklich

Endlich Sonne satt! Nach wochenlangen Bibber-Temperaturen sowie Eis und Schnee freuen sich die Münchner über das erste wahre Frühlingsgefühl – und das nicht ohne Grund: Die Sonne sorgt für gute Laune und macht glücklich!

Doch warum? Nach Monaten im Dunklen lechzt der Körper geradezu nach Sonnenschein und Licht. Wissenschaftler haben schon vor Jahren erwiesen, dass zu wenig Licht unglücklich, ja sogar krank macht. Kein Wunder: Winter-Depressionen und schweres Gemüt kommen meist pünktlich zum Herbst.

Umso wichtiger ist es jetzt für uns Menschen, raus an die frische Luft zu gehen. Denn wenn wir in der Sonne liegen, geht es uns gut. Verantwortlich dafür sind die sogenannten Glückshormone (Endorphine), die unsere Haut bei UV-Bestrahlung produziert. Sie machen gute Laune, wärmen uns und sorgen dafür, dass man entspannt und gut gelaunt in den Tag startet.

Auch das helle Licht trägt zur Hochstimmung bei: Trifft Sonnenlicht auf die Netzhaut im Auge, wird es von den Nerven weitergeleitet und setzt im Gehirn Glückshormone wie Serotonin und Dopamin frei. Die Folge: Alles erscheint leicht – und Frühlingsgefühle werden geweckt!

Also: Raus an die Luft, spazieren gehen, im Café sitzen und Eis essen. Denn: Diese Sonne macht uns alle glücklich!

AW

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare