1. tz
  2. München
  3. Stadt

Attacke mit abgebrochener Bierflasche

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Eine betrunkene Serbin (40) hat einen Bekannten am Pasinger Bahnhof mit einer abgebrochenen Bierflasche attackiert. Die Kripo ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Die Kontrahenten waren am Dienstagabend am Pasinger Bahnhofsplatz aneinander geraten. Zwischen der arbeitslosen Serbin und dem arbeitslosen Bekannten (37) war es zu Streit gekommen. Worüber, ist unklar. Beide waren betrunken und hatten auch andere Drogen genommen.

Während des Streits ging die Frau mit einer abgebrochenen Bierflasche auf dem Mann los. Sie verletzte ihn am Hals: Der 37-Jährige erlitt eine drei Zentimeter lange Wunde, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurde.

Die Serbin wurde noch am Tatort festgenommen und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums gebracht. Die Mordkommission ermittelt nun wegen versuchten Totschlags.

Bei der Sicherstellung ihrer Kleidung ging die Serbin auf die Beamten los: Einer Polizeibeamtin versetzte sie einen Kopfstoß. Die Beamtin wurde im Gesicht und an den Zähnen verletzt. Zudem spuckte die Serbin, die an Hepatitis C erkrankt ist, um sich.

Auch interessant

Kommentare