Attacke am Kolumbusplatz: Mann geht auf 20-Jährigen los

München - Ein Mann hat am Sonntag im Sperrengeschoss der U-Bahn am Kolumbusplatz völlig unvermittelt einen 20-Jährigen angefallen. Zuvor war er anderen Fahrgästen bereits unangenehm aufgefallen.

Der 29-Jährige war gegen 19.45 Uhr mit der U2 vom Hauptbahnhof zum Kolumbusplatz gefahren. Bereits in der U-Bahn beleidigte und belästigte er andere Fahrgäste und fiel dadurch negativ auf. Am Kolumbusplatz stieg er schließlich aus. Im Sperrengeschoss traf er auf einen 20 Jahre alten Münchner und dessen Mutter. Völlig unvermittelt attackierte er den jüngeren Mann und stieß ihn gegen einen Betonpfosten. Er hielt ihn fest und forderte Bargeld.

Der 20-Jährige setzte sich zur Wehr, weitere Passanten eilten ihm zu Hilfe. Daraufhin flüchtete der Angreifer zunächst aus dem U-Bahnhof. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte er jedoch wenig später von der Polizei festgenommen werden.

mm

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion