Hier bleibt einem die Spucke weg

300 Euro die Stunde? Das teuerste Parkhaus Münchens

+
Dieses Foto entstand am Samstag.

München - München ist ein teures Pflaster! Aber so sehr gleich? Das Autoabstellen in einer Parkgarage soll 300 Euro die Stunde kosten und 2500 Euro am Tag. Doch die Auflösung ist natürlich einfach.

München ist teuer. Das betrifft die Mietpreise, bekanntlich. Und auch das Parken ist nicht ganz billig. Aber 300 Euro die Stunde?

Wer diese Anzeige sieht, der wird wohl ganz schnell den Rückwärtsgang einlegen. Oder sein Auto im Zweifel sogar irgendwo abstellen, ein Strafzettel ist immer noch günstiger: Am Eingang der Hofbräukeller-Parkgarage ist derzeit zu lesen, dass die erste und die zweite Stunde je 300 Euro kostet. Der Tagessatz ist dann bei 2500 Euro. Nur für Gäste des Hofbräukellers ist das Autoabstellen ein Schnäppchen: Sie zahlen nur einen Euro pro Stunde.

Die Auflösung ist natürlich ganz einfach: Die Kommas wurden vergessen. In Wirklichkeit kostet eine Stunde drei Euro. Immer noch nicht wenig, aber im Rahmen der Münchner Parkpreise. Wenn der Hofbräukeller aber seine Parkplätze ausgelastet haben möchte, sollten die Verantwortlichen schnellstens Kommas nachbestellen ...

lin

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare