BRand in Ramersdorf

Adventsgesteck zerstört Wohnzimmer

München - Ein brennendes Adventsgesteck hat am Freitagnachmittag ein Wohnzimmer in Haidhausen schwer beschädigt.

Die etwa 20 Jahre alte Tochter der Wohnungsinhaberin befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches in ihrem Zimmer. Die Mutter hatte die Wohnung verlassen. Die Tochter nahm Brandgeruch wahr und schaute in den Räumen nach. Dabei entdeckte sie im Wohnzimmer das brennende Gesteck. Das Feuer hatte sich bereits ausgebreitet und auch den Wohnzimmertisch erfasst. Sie verließ laut Feuerwehr sofort die Wohnung, die im ersten Stock liegt.

Einsatzkräfte der Feuerwache Ramersdorf hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Die junge Frau wurde während der Löscharbeiten durch Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr betreut, blieb aber unverletzt. Der Schaden, der durch den Brand entstand, wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt. Das Wohnzimmer ist nicht mehr bewohnbar. Weitere Bewohner des Anwesens waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare