15 Bewohner evakuiert

Alarm in Haidhausen: Beißender Qualm aus Keller löst Großeinsatz aus

+
Symbolbild

Dicker Qualm aus dem Kellergeschoss eines Wohngebäudes hat am Sonntagabend im Stadtteil Haidhausen einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die Ursache war schnell gefunden.

Am Sonntagabend stellten Anwohner eines siebenstöckigen Gebäudes einen starken Brandgeruch im Treppenhaus fest. Sie wählten umgehend den Notruf. Die Integrierte Leitstelle alarmierte die Löschzüge der Hauptfeuerwache und der Feuerwache Ramersdorf. 

Bei der Ankunft der Rettungskräfte stieg deutlich vernehmbarer Brandgeruch aus dem Kellergeschoss. Drei Einsatzkräfte unter Atemschutz rückten umgehend vor. Nach kurzer Erkundung konnte ein brennender Müllcontainer ausfindig gemacht und abgelöscht werden. Parallel wurde das gesamte Wohngebäude von Einsatzkräften kontrolliert. 

Alle 15 Bewohner konnten selbstständig ihre Wohnungen verlassen und kamen während des Einsatzes in einem Großraumrettungswagen unter. Der abgelöschte Müllcontainer wurde über eine Tiefgarage ins Freie geschoben. Mithilfe eines Hochleistungslüfters konnten der Müllraum sowie das Treppenhaus vom Rauch befreit werden. 

Verletzte wurde niemand. Alle Bewohner konnten nach Abschluss des Einsatzes in ihre Wohnungen zurück. Der Sachschaden kann nicht beziffert werden. Das Fachkommissariat der Polizei ermittelt.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Personen im Gleis: S-Bahnen enden vorzeitig
Personen im Gleis: S-Bahnen enden vorzeitig
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei

Kommentare