Alkohol und Kokain

21-Jähriger läuft in S-Bahn-Tunnel und wird vom Zug erfasst

+
Am S-Bahnhof Rosenheimer Platz wurde der 21-Jährige vom Zug erfasst.

München - Ein 21-Jähriger aus Röhrmoos ist am Freitagmorgen am Ostbahnhof in den Stammstreckentunnel gelaufen und von einer S-Bahn erfasst worden. Der junge Mann hatte riesiges Glück - er wurde nur leicht verletzt. 

Wie die Bundespolizei am Sontag mitteilte, war der 21-Jährige aus Röhrmoos gegen 6.35 Uhr am Ostbahnhof in den Stammstreckentunnel gelaufen und auf den Gleisen Richtung Innenstadt gelaufen.

Auf Höhe der Haltestelle Rosenheimer Platz erfasste ihn eine S-Bahn - der Triebfahrzeugführer des herannahenden Zuges hatte noch eine Schnellbremsung eingeleitet, der Zug kam aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. 

Der 21-Jährige hatte riesiges Glück und wurde nur leicht verletzt. Er wurde am Rosenheimer Platz ärztlich versorgt und dann zur Bundespolizei am Ostbahnhof gebracht. Auf der Wache erbrachte ein Atemalkoholtest 1,42 Promille. Ein Drogenschnelltest zeigte außerdem, dass er Spuren von Kokain im Körper hatte.

Der junge Mann wurde in Schutzgewahrsam genommen und im Lauf des Vormittags von Familienangehörigen abgeholt. Gegen ihn wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Weil die S-Bahn-Strecke wegen des Vorfalls rund eine halbe Stunde lang gesperrt werden musst, kam es am Freitagmorgen zu erheblichen Verspätungen im S-Bahn-Verkehr.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare