Waren  Schweißarbeiten der Auslöser?

Arbeiter schlagen Alarm: Dämm-Material geriet auf Baustelle in Brand

Arbeiter, die zur Zeit auf einer Baustelle an der Gravelottstraße im Einsatz sind, schlugen am Mittwochmorgen Alarm: Die Männer hatten Rauch und Brandgeruch festgestellt, die Feuerwehr musste anrücken.

München - Es zeigte sich, dass es sich vermutlich um einen Brand in einer Dehnfuge handelt. Am Abend vorher wurden auf dem Dach des Gebäudes, das zur Zeit saniert wird, Isolierungsarbeiten durchgeführt. Dafür wurden Bitumenmatten verschweißt.  

Dämmwolle einer Dehnfuge zwischen zwei Gebäudeteilen hatte Feuer gefangen, so die Feuerwehr. Um den Brand zu löschen, entfernten die Einsatzkräfte Teile der Dachisolierung. Mit einem Einreißhaken wurde anschließend Dämm-Material entfernt. Erst dann war es möglich mit der Brandbekämpfung zu beginnen. Um an alle Glutnester zu gelangen kam eine sogenannte Löschlanze zum Einsatz, berichtet die Feuerwehr.

Nach rund zwei Stunden wr das Feuer gelöscht, über dei Höhe des entstandenen Schadens ist vorläufig noch nichts bekannt.   

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Söder nimmt Stellung zu Corona-Impfpflicht - und macht Biergarten-Fans große Hoffnung
Söder nimmt Stellung zu Corona-Impfpflicht - und macht Biergarten-Fans große Hoffnung
Trotz Corona-Blues: So feiert Kult-Wirt Rudi Färber mit Monika Gruber und Roland Hefter
Trotz Corona-Blues: So feiert Kult-Wirt Rudi Färber mit Monika Gruber und Roland Hefter
TV-Promi privat an zwei Münchner Hotspots erwischt - erkennen sie ihn auch mit Maske?
TV-Promi privat an zwei Münchner Hotspots erwischt - erkennen sie ihn auch mit Maske?
BR-Funkturm brennt lichterloh: Erster Verdacht nach Flammen-Inferno erhärtet sich immer mehr
BR-Funkturm brennt lichterloh: Erster Verdacht nach Flammen-Inferno erhärtet sich immer mehr

Kommentare