Am Rosenheimer Platz

Verwunderung über neue Ladestationen

+
Wo sollen Ladestationen für E-Autos untergebracht werden? Darüber herrscht im BA Verwirrung. 

München - Die Stadt will bis zu 100 neue öffentliche Ladestationen für Elektroautos aufstellen. Ein Standort soll am Rosenheimer Platz in Haidhausen entstehen – doch der örtliche Bezirksausschuss (BA) ist über die Markierungen vor Ort verwundert.

Ausgerechnet an diese Stelle, so die Stadtteilpolitiker, könne ein Taxistand hinverlagert werden, wie es im Zusammenhang mit den umstrittenen Radspurplänen für die Rosenheimer Straße geheißen habe – über die der Stadtrat allerdings noch nicht entschieden hat. 

Die Stadtwerke München (SWM) teilten auf Anfrage mit, dass am Rosenheimer Platz 6 wie geplant die zwei Ladestationen mit vier Ladepunkten eingerichtet werden. Wenn es später notwendig werde, könne man eine solche Elektroladesäule auch wieder versetzen oder abbauen, sagte ein SWM-Sprecher. Derzeit betreiben die SWM nach eigenen Angaben bereits 22 Lädesäulen an 21 Standorten im gesamten Stadtgebiet. Der Ausbau soll zügig vorangetrieben werden. Auch von anderen Betreibern gibt es in der Landeshauptstadt Strom-Zapfstellen. 

hu

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare