Sanierungsarbeiten gehen weiter

Erstrahlt der Ostbahnhof bald in neuem Glanz?

Ostbahnhof
1 von 6
MVG und Stadtwerke haben den nächsten Teil ihrer umfangreichen Sanierungsarbeiten eingeleitet. 
Ostbahnhof
2 von 6
MVG und Stadtwerke haben den nächsten Teil ihrer umfangreichen Sanierungsarbeiten eingeleitet. 
Ostbahnhof
3 von 6
MVG und Stadtwerke haben den nächsten Teil ihrer umfangreichen Sanierungsarbeiten eingeleitet. 
Ostbahnhof
4 von 6
MVG und Stadtwerke haben den nächsten Teil ihrer umfangreichen Sanierungsarbeiten eingeleitet. 
Ostbahnhof
5 von 6
MVG und Stadtwerke haben den nächsten Teil ihrer umfangreichen Sanierungsarbeiten eingeleitet. 
Ostbahnhof
6 von 6
MVG und Stadtwerke haben den nächsten Teil ihrer umfangreichen Sanierungsarbeiten eingeleitet. 

Fahrgäste klagten zuletzt über die wenig ansprechende Optik des Ostbahnhofes. Das hat offenbar Wirkung gezeigt: Am U-Bahn-Gleis haben umfangreiche Arbeiten begonnen.

München - Seit im U-Bahn-Geschoss am Ostbahnhof vor etwa drei Jahren die Wandverkleidung entfernt wurde, ist auf den ersten Blick nicht viel passiert. Der karge Anblick erregte Unmut bei Fahrgästen, die sich über eine „verwahrloste Station“ echauffierten. 

Aktuelle Bilder vom Ostbahnhof lassen nun hoffen, dass sich die Station schon bald wieder in freundlicherer Optik präsentiert. MVG und Stadtwerke haben den nächsten Teil ihrer umfangreichen Sanierungsarbeiten eingeleitet. 

Arbeiten nehmen Fahrt auf

Abgeschirmt von roten Sichtschutzwänden werden am U-Bahn-Gleis seit kurzer Zeit Baumaschinen und Verdichtungsmaterial gelagert. Unser Leserreporter Djordje Matkovic konnte am Sonntag einen Blick auf die Werkzeuge erhaschen.

Auch an den Wänden lässt sich bereits ablesen, dass die Arbeiten nun wieder langsam Fahrt aufnehmen. Im unteren Bereich des U-Bahn-Gleises wurden an mehreren Stellen erste Holzverkleidungen angebracht.

Darum muss saniert werden

„Es sieht nicht schön aus, muss aber leider sein“, erklärte ein MVG-Sprecher Anfang Februar, angesprochen auf das derzeit wenig wirtliche Erscheinungsbild der Station.

Bereits im Frühjahr 2015 hatten MVG und Stadtwerke mit einer umfangreichen Fugensanierung begonnen. Die war nötig geworden, nachdem im Zuge der Streusalzverwendung im Straßenbereich des Ostbahnhofes chloridhaltiges Wasser in die Zwischenräume der äußeren Bahnhofswände eingedrungen war.

Dass die Arbeiten fast drei Jahre später immer noch nicht abgeschlossen sind, erklärte das Unternehmen mit aufwendigen Langzeit-Messungen, die die Sanierung begleiten. Spätestens Ende des Jahres sollen die Wandverkleidungen wieder angebracht werden.

lks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Münchner Jugendliche campieren bei Eiseskälte vor Laden - aus irrem Grund
Münchner Jugendliche campieren bei Eiseskälte vor Laden - aus irrem Grund
Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Starkbieranstich im Löwenbräukeller: Die besten Sprüche von Christian Springer
Starkbieranstich im Löwenbräukeller: Die besten Sprüche von Christian Springer
UNICEF
Bilder von der Unicef-Kindergala 2018 im Circus Krone
Bilder von der Unicef-Kindergala 2018 im Circus Krone

Kommentare