Nach ihm wurde gefahndet

Betrunken Bundespolizisten angepöbelt: 36-Jähriger festgenommen

+

München - Am Faschingsdienstag geht es schon mal laut her, an Bahnhöfen sowieso. Einem 36-Jährigen wurde übermäßige Lautstärke nun zum Verhängnis. Er pöbelte betrunken Bundespolizisten an, die stellten dann fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegt.

Wie die Bundespolizei berichtet, war der Mann zusammen mit einer größeren Personengruppe am Dienstagnachmittag am Haupteingang des Ostbahnhofes. Lautstark und erheblich alkoholisiert pöbelte die Gruppe gegen 15.20 Uhr auch Beamte der Bundespolizei an.

Die Beamten kontrollierten die Männer, dabei kam heraus, dass gegen einen 36-Jährigen aus der Gruppe eine aktuelle Fahndung vorlag.

Der Mann hatte eine Geldstrafe wegen Diebstahls in Höhe von 600 Euro bislang nicht begleichen. Die Staatsanwaltschaft München I hatte ihn deswegen zur Festnahme ausgeschrieben.

In den kommenden 60 Tagen wird er nun die Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen. Der mit 2,84 Promille alkoholisierte 36-Jährige wurde festgenommen.

MM

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 

Kommentare