Polizei mit Zeugenaufruf

Zufall verhindert Schlimmeres: Kinder in München aus Wohnung heraus angegriffen - perfide Masche?

Eine Münchner Fassade.. (Symbolbild)
+
Eine Münchner Fassade. (Symbolbild)

In München kam es wiederholt zu Angriffen auf spielende Kinder. Die Polizei bittet jetzt mit einem Zeugenaufruf um Hilfe aus der Bevölkerung.

München - Das hätte für zwei Kinder aus der Münchner Au auch ganz anders ausgehen können. Wie die Polizei mitteilt, entkamen sie nur durch viel Glück dem Angriff eines noch unbekannten Täters. Am Sonntag, 23. Mai, gegen 17.45 Uhr, spielten die zwei Kinder vor ihrem Haus in der Welfenstraße, die als Spielstraße gekennzeichnet ist. Das Haus ist ein Wohnhaus mit fünf Stockwerken, in Richtung der Spielstraße gehen jeweils Balkone.

München: Glas-Angriff auf spielende Kinder - Polizei sucht Zeugen

Als die Kinder dann zu Gange waren, wurde durch einen bislang unbekannten Täter aus einer bislang unbekannten Wohnung ein Gurkenglas in Richtung der spielenden Kinder geworfen. Das Glas zersprang in unmittelbarer Nähe der Kinder. Wie die Polizei mitteilt, wurde nur durch Zufall keines der Kinder getroffen und verletzt.

Steckt hier eine perfide Masche dahinter? Erste Ermittlungen ergaben, dass es bereits am Dienstag, 18.05.2021, zu einem ähnlichen Glaswurf durch einen unbekannten Täter gekommen war. Im Umfeld der Wohnanlage wurden Zeugenbefragungen durchgeführt und ein schriftlicher Zeugenaufruf angebracht. Das Kommissariat 26 führt die weiteren Ermittlungen.

München: Spielende Kinder in der Au angegriffen - Zeugenaufruf der Polizei

Die Polizei bittet jetzt mit folgendem Zeugenaufruf auf Hinweise aus der Bevölkerung:

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Wohnanlage Beobachtungen oder Wahrnehmungen gemacht, die zur Aufklärung führen können? Wer kann Hinweise auf den oder die Täter geben? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 26, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare