Unvermittelte Attacke

“Corona-Attacke“ in München: Jogger greift einen Mann an - dann tut er etwas Unerhörtes

Ein Jogger in München (Symbolbild).
+
Ein Jogger in München (Symbolbild).

Ein Jogger hat im Münchner Stadtteil Haidhausen einen Fußgänger attackiert. Als dieser sich beschwerte, startete der Angreifer eine „Corona-Attacke“.

  • In Haidhausen ist ein Mann von einem Jogger angegriffen worden.
  • Der Angreifer startete zudem eine „Corona-Attacke“.
  • Jetzt sucht die Polizei nach dem Unbekannten.

München - Bereits am Dienstag, 07.04.2020 war gegen 16.15 Uhr ein 62-jähriger Münchner auf der Trogerstraße zu Fuß unterwegs. Plötzlich wurde er auf Höhe der Hausnummer 46 ohne ersichtlichen Grund von einem ihm unbekannten Jogger angerempelt.

München: Fußgänger von Jogger angegriffen - dann startet er Hust-Attacke

Als er sich bei diesem darüber beschwerte, hustete ihn der Mann mehrmals an und rief „Corona, Corona“. 

Als er den Jogger daraufhin zur Rede stellte, wurde er von diesem auch noch beleidigt. Mit der Ankündigung des 62-Jährigen nun die Polizei zu rufen, lief der unbekannte Täter endgültig weg und flüchtete

Corona-Attacke in München: Täterbeschreibung - Zeugen gesucht

Täterbeschreibung: männlich, vermutlich Deutscher, 30 – 35 Jahre alt, ca. zwei Meter groß, schwarze kurze Haare, muskulös, breitschultrig, schwarz gekleidet unter anderem mit schulterfreien schwarzen T-Shirt 

Zeugenaufruf: Wer kann Angaben zum Täter oder zum Sachverhalt machen. Personen, die hier sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem zuständigen Kommissariat 26, Tel. 089/2910-0 oder auch jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bittere Konsequenz durch das Corona-Verbot: Die Veranstalter eines Münchner Top-Events wollen zu einer kuriosen Alternative greifen.

Lesen Sie auch: Ein Paar, ein Haushalt, Husten, Fieber, Geschmackssinnverlust - doch wie unterschiedlich KVB und Ärzte mit zwei Münchnern mit SARS-CoV-2-Symptomen umgegangen sind, ist verblüffend.

Alle weiteren Infos rund um das Coronavirus in München lesen Sie auch immer in unserem News-Ticker.

Die Corona-Krise hat München fest im Griff. Seit Wochen gelten strikte Beschränkungen. Eine Vermissten-Anzeige zeigt jetzt, wie manche mit Humor durch die Krise gehen.

Auch interessant

Meistgelesen

„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
München nach der Corona-Krise? Zukunftsforscher klärt über Folgen auf - und nennt „Gewinner aller Szenarien“
München nach der Corona-Krise? Zukunftsforscher klärt über Folgen auf - und nennt „Gewinner aller Szenarien“
Sensations-Fund in München sorgt für Aufsehen: „Ergebnisse sind beeindruckend“
Sensations-Fund in München sorgt für Aufsehen: „Ergebnisse sind beeindruckend“

Kommentare