1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Au-Haidhausen

Derf’s a bisserl Dult sei? Endlich gibt‘s wieder das beliebte Volksfest am Mariahilfplatz

Erstellt:

Kommentare

Standl-Verkäuferin Carmen Baumgartner freut sich, dass wieder viele Stammgäste von früher kommen.
Standl-Verkäuferin Carmen Baumgartner freut sich, dass wieder viele Stammgäste von früher kommen. © Klaus Haag

Es duftet nach Zuckerwatte und Mandeln, vom Kettenkarussell erklingt Kinder-Gelächter: Am Samstag startete die Jakobidult am Mariahilfplatz, und die Freude war den Besuchern sichtlich anzumerken.

Endlich wieder eine Dult ohne Einschränkungen – und das bei dem ganz besonderen Flair: Denn die Mischung aus kleinem Volksfest und Handwerkerausstellung macht die Münchner Traditionsveranstaltung zu einer ganz besonderen.

München: Endlich gibt es wieder eine Dult ohne Einschränkungen

Hier ist wirklich für jede Generation was geboten – was auch die Geschwister Melanie Kett und Florian Zier freute, die mit ihrer Mutter, ihren Partnern und Töchtern auf die Dult gekommen waren. „Wir wohnen hier in der Nähe und sind regelmäßig auf der Dult, egal ob Frühling, Sommer oder Herbst.“

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Die Familien Kett und Zier genossen den Ausflug.
Die Familien Kett und Zier genossen den Ausflug. © Klaus Haag

Tatsächlich sei die letzte Dult ein wenig entspannter für die Familie gewesen, da es jetzt wieder mehr Gedränge gibt. „Aber wir freuen uns total, dass es wieder so ist, wie es früher war und man wieder über alle möglichen Sachen staunen kann und die Kinder Spaß haben.“

Froh und gut gelaunt ist auch Carmen Baumgartner, die seit 2013 jedes Jahr mit ihrem Keramikstand auf der Dult ist. „Es sind wieder mehr Stände, und das ist schon ein schöneres Gefühl“, erzählt sie. Schon am ersten Tag seien zwei Stammkunden bei ihr am Standl aufgetaucht, die während Corona nicht gekommen waren.

Bunte Ballons, Karusselle und Handwerkskunst: Die Jakobidult hat ein besonderes Flair
Bunte Ballons, Karusselle und Handwerkskunst: Die Jakobidult hat ein besonderes Flair. © Klaus Haag

„Viele haben sich einfach zu unsicher gefühlt, weil sie nicht wussten, was sie erwartet. Da freut es mich umso mehr, wenn die Leute jetzt wieder kommen!“ Vor allem bei den alten Münchnern ist das Volksfest am Mariahilfplatz sehr beliebt. 260 Marktkaufleute und Schausteller bieten noch bis zum 7. August ihre Neuheiten, Antiquitäten und Karussellfahrten an. M.-T. Wandinger

Auch interessant

Kommentare