Wieder Attacke auf Beamte

Mann fällt in Münchner U-Bahnhof auf - dann tritt er Polizistin (22) in den Unterleib

Ein Mann trat einer Polizistin am U-Bahnhof am Max-Weber-Platz in München in den Unterleib.
+
Ein Mann trat einer Polizistin am U-Bahnhof am Max-Weber-Platz in München in den Unterleib.

Ein Mann randalierte ohne Kleidung im U-Bahnhof am Max-Weber-Platz in München. Als die Polizei eintraf, trat er einer Polizistin völlig unvermittelt in den Unterleib.

  • Ein Mann randalierte am U-Bahnhof am Max-Weber-Platz in München. 
  • Passanten riefen wegen des aggressiven 22-Jährigen die Polizei.
  • Einer Polizistin (22) trat der Mann unvermittelt in den Unterleib. 

München - Mehrere Passanten verständigten am Montag (9.12.) gegen 23.10 Uhr unabhängig voneinander über den Notruf 110 die Polizei, um mitzuteilen, dass im U-Bahnhof Max-Weber-Platz in München ein junger Mann massiv randaliere und auch schon in aggressiver Weise gegenüber anderen Personen tätlich geworden sei.

Mann randaliert in Münchner U-Bahnhof - dann tritt er Polizistin (22) unvermittelt in den Unterleib

Außerdem habe sich der Mann bereits seiner Kleidung entledigt. Als die verständigten Polizeibeamten den randalierenden 22-Jährigen einer Kontrolle unterziehen wollten, trat dieser unvermittelt einer 22 Jahre alten Polizeibeamtin in den Unterleib und verletzte sie dadurch. 

Aufgrund dessen sollte der 22-Jährige zu Boden gebracht und dort gefesselt werden. Hiergegen setzte er sich massiv zur Wehr, indem er das Handgelenk eines 25-jährigen Polizeibeamten verdrehte und diesen dadurch ebenfalls verletzte. Erst mit Unterstützung weiterer hinzugerufener Streifen konnte der 22-Jährige festgenommen werden.

Mann randaliert in Münchner U-Bahnhof - bei ihm wird ein Teppichmesser gefunden

Bei der anschließenden Durchsuchung wurde in der Kleidung des 22-Jährigen ein Teppichmesser aufgefunden. Zu einer Anwendung gegen die eingesetzten Polizeibeamten kam es nicht. Gegen ihn wird wegen Widerstand und einem tätlichen Angriff gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Der 22-Jährige wird im Laufe des Tages zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt.

mm/tz

Erst am Montagmorgen (9.12.) war ein Polizist bei einer Kontrolle am Hauptbahnhof bei einem Messerangriff schwer verletzt worden. In einer Pressekonferenz gab die Polizei Details zum Täter bekannt. 

Auch am S-Bahnhof Rosenheimer Platz gab es einen dramatischen Einsatz für Polizei und Retter. Ein Münchner (30) stürzte auf die Gleise. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Die Sänger des Münchner Matrosenchors hatten sich auf einen netten Abend gefreut. Doch ihre Weihnachtsfeier endete in einem Eklat.

In München kam es zu einem Angriff auf der Leopoldstraße. Auf Höhe des Siegestores wurde ein Münchner unvermittelt angegriffen.

In München kam es mitten am Tag zu einem Raubüberfall mitten in der Stadt. Ein unbekannter Mann bedrohte eine Verkäuferin mit einer Pistole.

Diesen Abend wird eine 22-jährige Münchnerin ihr Leben lang nicht vergessen: Sie begleitete ihren Flirtpartner nach Hause - dann fiel dieser über sie her.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zehn Wochen Sperrung an Münchner Freiheit: Zum Auftakt entsteht dichtes Gedränge
Zehn Wochen Sperrung an Münchner Freiheit: Zum Auftakt entsteht dichtes Gedränge
Zivilcourage wird Münchner zum Verhängnis: Er will Streit schlichten - dann lauern ihm Jugendliche auf
Zivilcourage wird Münchner zum Verhängnis: Er will Streit schlichten - dann lauern ihm Jugendliche auf
Mobilfunkmast brennt lichterloh: Steckt politische Tat dahinter? Brisante Parallelen zu „Anschlag“ auf BR
Mobilfunkmast brennt lichterloh: Steckt politische Tat dahinter? Brisante Parallelen zu „Anschlag“ auf BR

Kommentare