Vorfall in München

Unter Drogen: Autofahrer drängelt hinter Zivilstreife - und zeigt Beamten Stinkefinger

+
Am vergangenen Freitag schlug ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Ebersberg gleich mehrmals über die Stränge.

Weil ein Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss beim Überholen eines zivilen Polizeiautos den Beamten auch noch den Mittelfinger zeigte, muss er wohl lange Zeit ohne Führerschein auskommen.

München - Am vergangenen Freitag schlug ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Ebersberg gleich mehrmals über die Stränge - er muss nun eine Zeit lang ohne Führerschein auskommen. Gegen 15.45 Uhr fiel der 48-Jährige nach Polizeiangaben einer Zivilstreife der Verkehrspolizeiinspektion Verkehrsüberwachung auf, die auf der Einsteinstraße stadtauswärts unterwegs war. 

Der Fahrer fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit und wechselte gleich mehrmals die Spur - zudem soll er anderen Fahrzeugen dicht aufgefahren sein. So auch beim zivilen Polizeiauto: während er die Beamten auf dem rechten Fahrstreifen überholte und auf gleicher Höhe war, streckte er den Beamten auch noch den Mittelfinger entgegen.  

Lesen Sie auch: 83-Jähriger kracht ungebremst gegen Mauer - Einsatzkräfte müssen ihn befreien

Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle wurden bei dem Pkw-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt - es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Zudem erwartet ihn nun neben dem Führerscheinentzug eine Strafanzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr, Beleidigung, Trunkenheit im Verkehr sowie mehrerer Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Lesen Sie auch: Schlimmer Unfall in Bayern: Fahranfänger rast mit BMW unter LKW - mit schlimmen Folgen

In Altötting drängelte ein 33-jähriger Fahrer erst mittels Lichthupe und bremste anschließend noch ein Auto aus. Mit dem was dann passierte, hatte er nicht gerechnet.

kus

In Altötting drängelt ein 33-jähriger Fahrer erst mittels Lichthupe und bremst anschließend noch ein Auto aus. Mit dem was dann passiert, hat er nicht gerechnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Die spinnen, die New Yorker! Einkaufstüte von Hugendubel löst dort Mode-Hype aus
Die spinnen, die New Yorker! Einkaufstüte von Hugendubel löst dort Mode-Hype aus
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Kommentare