Am Ostbahnhof München

64-Jähriger stürzt aufs Gleis - und wird gerettet

München - Was für ein Schock für einen Mann aus Ebersberg: Am Ostbahnhof hat der 64-Jährige am frühen Sonntagmorgen die Balance verloren und ist auf die S-Bahngleise gestürzt. Ein Münchner reagierte schnell und rettete ihn.

Riesen-Dusel für einen 64-Jährigen aus dem Landkreis Ebersberg: In der Nacht auf Sonntag fiel er gegen 1 Uhr am Bahnsteig 6 auf die Schienen. Laut Angaben der Bundespolizei hatte der offenbar alkoholisierte Mann den Halt verloren und verletzte sich bei dem Sturz nur leicht. Bedanken darf er sich bei zwei Passanten: Ein 26-Jähriger aus Trudering und ein bislang unbekannter Fußgänger reagierten sofort, sprangen aufs Gleis und zogen den Mann aus dem Gleisbereich - noch bevor ein Zug den Bahnhof ansteuerte..

Die beiden Helfer hievten den Mann zurück auf den Bahnsteig, zogen dann die Beine aus dem Gleisbereich und verständigten sofort einen Krankenwagen. Mit einer Kopfverletzung kam der 64-Jährige ins Krankenhaus.

am

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wird der MVV sein Ringsystem bald abschaffen?
Wird der MVV sein Ringsystem bald abschaffen?
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen

Kommentare