Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben

Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben

München

Schülerin in S-Bahn durch ätzende Flüssigkeit verletzt

München - Eine Schülerin hat sich in einer Münchner S-Bahn in eine mysteriöse Flüssigkeit gesetzt. Das Mädchen erlitt starke Verätzungen.

Eigentlich wollte sich die Schülerin am Montag nur auf einen freien Platz in der S4 Richtung Buchenau setzen. Doch diese Fahrt endete für die 16-Jährige im Krankenhaus.

Was war passiert? Zwischen 10 und 11 Uhr war die Jugendliche am Ostbahnhof in die Bahn eingestiegen. Sie suchte sich einen freien Platz, setzte sich. Am Marienplatz stieg die Schülerin aus dem Zug - und plötzlich plagten sie heftige Schmerzen im Gesäßbereich, außerdem war ihre Hose völlig durchnässt.

Die Schmerzen wurden so heftig, dass das Mädchen den Notarzt rufen musste und von diesem in ein Krankenhaus gebracht wurde. Dort stellten die Ärzte fest, dass die Schülerin starke Verätzungen erlitten hatte - sie musste stationär im Krankenhaus bleiben. Offenbar hatte sich die 16-Jährige in der S-Bahn in eine ätzende Flüssigkeit gesetzt und sich dadurch verletzt.

Die betreffende S-Bahn wurde aus dem Verkehr gezogen, die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass die Flüssigkeit versehentlich ausgeschüttet worden ist.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare