1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Au-Haidhausen

Münchner Wohnung „bedarf umfassender Sanierung“ – Immo-Angebot zeigt, wie ernst die Lage wirklich ist

Erstellt:

Von: Lukas Schierlinger

Kommentare

In München-Haidhausen steht eine Altbau-Dachgeschosswohnung zum Verkauf. Interessenten werden über einige Mängel aufgeklärt.

München - Wer hier zuschlägt, sucht schon lange – oder ist ein versierter Bastler. Auf dem Online-Portal immobilienscout24.de steht eine 1-Zimmer-Altbau-Wohnung (knapp 30 Quadratmeter) in einem Haidhauser Dachgeschoss zum Verkauf. Die Lage inmitten des Franzosenviertels erscheint ungeheuer attraktiv, der Kaufpreis von 270.000 Euro für Münchner Verhältnisse geradezu verlockend. Die Sache hat einen großen Haken: Teile des Wohnraums sind verkohlt.

Wohnung in München „derzeit nicht bewohnbar“: Fotos zum Inserat belegen das

„Die Wohnung befindet sich in einem stark renovierungsbedürftigen Zustand und ist derzeit nicht bewohnbar“, heißt es im ehrlich formulierten Inserat. Hintergründe zu einem zurückliegenden Brandfall lassen sich dem nicht entnehmen.

Mitgelieferte Fotos belegen den Ernst der Lage: Zu sehen sind schwarze Wände und ein mächtig in Mitleidenschaft gezogener Boden. In besonders maladem Zustand präsentiert sich die Küche. Zunächst hatte die Abendzeitung über das ungewöhnliche Immo-Angebot berichtet.

Immerhin wird im Beschreibungstext das Kind beim Namen genannt: „Die Wohnung bedarf einer umfassenden Sanierung.“ Unter anderem gelte das für die Erneuerung der Elektrik, der Beheizungsmöglichkeit, der Böden, Wände und Türen. Der Wohn- und Schlafraum sowie das Bad können derzeit nicht beheizt werden. Hier müsste der Käufer also nachrüsten. Zudem läge es an ihm, eine Dusche einzubauen. Ein Pluspunkt: „Die Wohnung ist nach Nordwesten ruhig zum Innenhof ausgerichtet“.

„Attraktive Umgebung“ wartet auf Käufer: Wer hat das nötige Kleingeld?

Zum Wohnhaus selbst finden sich in der Anzeige vornehmlich lobende Worte. Es handle sich um einen „denkmalgeschützten, fünfgeschossigen Neubarockbau mit Mansarddach und Rustizierung“, ist da zu lesen, „insbesondere die klassische Fassade sowie das eindrucksvolle Treppenhaus spiegeln den Charakter des Hauses wider.“

Auch die attraktive Umgebung soll potenzielle Interessenten zum Kauf bewegen: „Durch das vielfältige Kulturangebot, die abwechslungsreichen Freizeitmöglichkeiten und die Nähe zum Zentrum zählt Haidhausen zu den beliebtesten Wohngebieten Münchens.“ Gefahndet wird jetzt nach einem Tüftler mit dem nötigen Kleingeld. (lks)

Die Wohnungssuche in München ist anstrengend. Sie kostet viel Zeit und vor allem auch viele Nerven. So findet man in der Landeshauptstadt dennoch eine passende Wohnung.

Auch interessant

Kommentare