1400 Wohnungen sollen dort entstehen

Schadstoffe auf Paulaner-Areal gefunden

München - Das Paulaner-Gelände am Nockherberg ist mit Schadstoffen belastet. Im Boden sind polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) gefunden worden – natürliche Bestandteile von Kohle und Erdöl!

Die Grünen im Bezirksausschuss Au-Haidhausen haben nun einen Dringlichkeitsantrag gestellt. Unter anderem wollen sie wissen, wie sich die PAK-Belastung auf das Grundwasser auswirkt.

Auf tz-Anfrage erklärt eine Sprecherin der Bayerische Hausbau, dass die Belastungen des Bodens versiegelt oder von unbelasteten Erdschichten überdeckt sind. „Eine Gefahr für die Anwohner besteht nicht!“ Diese Ansicht teilt auch das Gesundheitsreferat der Stadt. Die Kontaminationen werden fachgerecht entfernt.

Die Hausbau will auf dem Paulaner-Areal rund 1400 Wohnungen und vier Kitas errichten. Baubeginn ist 2017, die Bauzeit beträgt bis zu sechs Jahre.

ska

Rubriklistenbild: © mzv

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare