Kolumbusstraße

Schlafender aus verrußter Wohnung gerettet

München - Am Samstag hat die Feuerwehr in der Kolumbusstraße einen Schlafenden aus einer verrußten Wohnung gerettet.

Aus dem zweiten Obergeschoss eines Hauses in der Kolumbusstraße drang gegen 5 Uhr morgens am Samstag dunkler Rauch: Die herbeigerufene Feuerwehr fand den Bewohner der Zwei-Zimmer-Wohnung schlafend in seinem Bett vor. Der 35-Jährige hatte den Brand nicht gemerkt und sich durch die Rauchgase eine Vergiftung zugezogen. Die Wohnung war massiv verrußt. Ursache: ein vergessenes Essen auf der Herdplatte. Der Sachschaden beträgt ca. 10 000 Euro.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare