Decke wird abgestützt

U-Bahnhof: Salzwasser greift Kolumbusplatz an

+
Passanten werden im Zwischengeschoss von acht Stahlträgern empfangen, die die Betondecke des 1980 eröffneten U-Bahnhofes abstützen – und das direkt neben einer großen Betonsäule.

München - Salzwasser greift den Armierungsstahl des Betons der U-Bahnhöfe an. Jetzt hat es die Station Kolumbusplatz erwischt.

Es tröpfelt, rostet und bröckelt im Untergrund. Münchens U-Bahnnetz hat an Dutzenden Stellen ein Problem: Salzwasser greift den Armierungsstahl des Betons der U-Bahnhöfe an. Jetzt hat es die Station Kolumbusplatz erwischt.

Der Eingang zum U-Bahnhof-Kolumbusplatz.

Passanten werden im Zwischengeschoss von acht Stahlträgern empfangen, die die Betondecke des 1980 eröffneten U-Bahnhofes abstützen – und das direkt neben einer großen Betonsäule. Was ist da los? „Wir haben bei Untersuchungen festgestellt, dass in das Bauwerk Regenwasser eindringt, das den Armierungsstahl der U-Bahnstation angegriffen hat“, so MVG-Sprecher Matthias Korte zur tz. „Nächstes Jahr wird die Decke saniert.“ Akute Gefahr bestehe nicht, man stütze die Decke vorsichtshalber ab. Der U-Bahnverkehr ist übrigens nicht beeinträchtigt.

Die MVG hat vor allem in der Innenstadt Probleme mit ihren bis zu 43 Jahre alten U-Bahnhöfen. So musste wegen des von der Stadt selbst verursachten Streusalzfraßes schon der U-Bahnhof am Hauptbahnhof saniert werden, auch am Marienplatz, am Stachus und an der Münchner Freiheit gab es Salzschäden, die aufwendige Sanierungsarbeiten mitverursacht haben.

Am Sendlinger Tor, wo eine große Umbauaktion bevorsteht, liegt ebenfalls Salzfraß vor. Den gab es auch unter der Silberhornstraße und am Ostbahnhof, wo 2015 eine großflächige Sanierung des U-Bahnhofes ansteht, weshalb wohl Märkte am Orleansplatz ausfallen. Die MVG schätzt, dass ein Viertel der 100 U-Bahnhöfe betroffen ist, selbst neuere Stationen wie die 1998 eröffnete Haltestelle Westfriedhof sind schon wieder sanierungsbedürftig. Auch neun Stellen in den Tunneln sind betroffen. Bis zum Jahr 2020 rechnet die MVG mit einem Sanierungsbedarf von 770 Millionen Euro. Zuschüsse vom Staat gibt es dafür nicht.

Wie ein Raumschiff: So haben Sie die Münchner U-Bahn noch nicht gesehen

Wie ein Raumschiff: So haben Sie die Münchner U-Bahn noch nicht gesehen

Johannes Welte

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare