Überfall auf Schreibwarengeschäft

Räuber flüchtet ohne Beute, Polizei sucht nach ihm

+

Ein maskierter Räuber wollte einen Schreibwarenladen in Haishausen ausräumen. Weil ein Mann der Verkäuferin zu Hilfe kam, rannte der Täter davon. Die Polizei sucht Zeugen.

München - Die 57-jährige Verkäuferin hatte am Donnerstag gegen 15 Uhr in dem Laden in der Elsässer Straße gearbeitet, als der Maskierte das Geschäft betrat. Er hatte ein Tuch vor dem Gesicht und trug eine Kapuze. Mit einem Messer in der Hand forderte er Bargeld und legte eine Plastiktüte auf den Tresen. 

Die Verkäuferin rief daraufhin laut um Hilfe. Ein Mann, der sich in einem anderen Teil des Ladens aufhielt kam daraufhin der Frau zu Hilfe. Daraufhin flüchtete der Räuber ohne Beute aus dem Laden und radelte in Richtung Kirchenstraße davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. 

Der Täter ist etwa 180 cm groß, hat eine schlanke Figur, sprach deutsch, und war bekleidet mit einer grauen Sweatshirtjacke, Kapuze, Strickmütze, hellblauen Jogginghose. Maskiert war ermit einem grau-blauen Tuch oder Schal. Der Mann hatte eine orange-weiße Plastiktüte bei sich und war mit einem Klappmesser bewaffnet. Hinweise an das Polizeipräsidium München unter der Nummer 089/2910-0, oder an jede anderen Polizeidienststelle.

mb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.