Unfall in der Auerfeldstraße

Autofahrerin übersieht Motorrad: Biker schwer verletzt

+
Auf Höhe des Hauses Auerfeldstraße Nummer sechs passierte der Unfall. 

Beim Wenden übersieht eine Münchnerin (33) einen Motorradfahrer (47), der ihr entgegen kommt. Die tiefstehende Sonne hatte sie geblendet. Der Biker wird auf die Straße geschleudert und schwer verletzt.  

München - Wie die Polizei berichtet, war eine Münchnerin (33) am Mittwoch, 17. Mai 2017, gegen 19 Uhr mit ihrem Kia auf der Auerfeldstraße unterwegs.  Auf Höhe des Anwesens Nummer 6 wollte sie wenden. Dabei übersah sie wegen der tiefstehenden Sonne allerdings einen 47-jährigen Münchner auf einer Suzuki, der ihr entgegen kam. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder abbremsen und prallte frontal in den Wagen der 33-Jährigen. Er wurde auf die Fahrbahn geschleudert, zog sich schwere Verletzungen zu und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, der Schaden dürfte sich auf ca. 8000 Euro belaufen. Während der Unfallaufnahme musste die Auerfeldstraße für eine Stunde komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare